3 Punkte im Wiederholungsspiel gesichert

Kampfmannschaft

SPG schlägt Oberhofen auswärts mit 2:1.

Am Samstag musste noch witterungsbedingt unterbrochen (Gewitter) und nach 29 Minuten schließlich endgültig abgebrochen (Unbespielbarkeit des Platzes) werden. Daher durfte die SPG 72 Stunden später nochmals nach Oberhofen reisen. Auch dieses Mal war man sich in den letzten 15 Minuten nicht mehr ganz sicher, ob die Partie aufgrund der Lichtverhältnisse zu Ende gespielt werden konnte. Doch nach 94 Minuten gab es den regulären Abpfiff von Schiedsrichter Reinhold Fischer und dort leuchtete ein erfreulicher 2:1 Sieg für die SPG von der Anzeigetafel.

Der Start in diese Partie alles andere als gut. In Minute 2 erhielt man aus einem eigenen Einwurf am gegnerischen Sechzehner das Gegentor. Und man musste fast sagen: "Dümmer geht's nimmer". Ballverlust aus dem Einwurf, drei Pressbälle verloren und plötzlich stand Oberhofens Goalgetter Andreas Kofler mutterseelenalleine vor der Kiste und nützte diese Chance natürlich zur Führung.

Auch danach die SPG noch nicht da. Extrem viele Abspiel- und Stoppfehler, welche sich mehr oder minder durch einen Großteil der Partie zogen und teils mangelnde Laufbereitschaft machte es vor allem den Defensivspielern schwer, Anspielstationen zu finden.

Erst nach gut 20 Minuten fand die SPG ins Match und übernahm das Kommando ohne wirklich gefährlich zu werden. Oberhofen hatte vor der Pause noch einen Schuss an die Oberkante der Querlatte, ansonsten kam auch von den Hausherren nicht mehr viel.

Eine Systemumstellung in der Pause und eine fruchtende Halbzeitansprache von Alex Kregar brachten dann langsam aber doch mehr Struktur und Sicherheit in die SPG-Partie.

Der Ausgleich nach 57 Minuten aus einer Standardsituation. Can Cakir mit einem Heber in die Mitte und Stefan Waldner bugsierte das Leder irgendwie mit der Hüfte über die Linie zum Ausgleich.

Danach nur noch die SPG im Vorwärtsgang. Oberhofen versuchte es nur mit langen Bällen auf Andreas Kofler, welcher jedoch von den beiden starken SPG-Innenverteidigern Florian Kneringer und Fabian Falkeis gut bewacht wurde. Anders auf der Gegenseite: Unsere Elf versuchte es spielerisch zu lösen und in Minute 70 gelang der zweite erfolgreiche Abschluss an diesem Abend.

Peter Dilitz mit schönem Zuspiel auf den eingewechselten Oran Yilmaz. Dieser spielte in den Strafraum zurück und unser Angreifer war einen Schritt schneller als der Schlussmann der Heimelf und schob diesem den Ball zwischen den Hosenträgern durch zur SPG-Führung.

Spannend blieb es jedoch bis zum Schluss. Oberhofen musste nach dem Rückstand wieder in die Offensive und probierte es nochmals. Doch mehr als ein Schuss, welcher knapp vorbei ging, und ein Freistoß, welchen unser Keeper Dominik Sandbichler problemlos hielt, war nicht mehr drin.

Auf der Gegenseite hätte die SPG kurz vor Ende noch einen Strafstoß nach Foul an Benjamin Schranz zugesprochen bekommen können, doch der Unparteiische, welcher sehr hart spielen ließ, verzichtete auf einen Foulpfiff.

Die Punkte blieben trotzdem bei der SPG und so hat man nun nach 2 Partien 6 Zähler auf dem Konto. Ein gelungener Start. Am Sonntag kommt nun der noch ungeschlagene Aufsteiger aus Neustift nach Prutz. Ein weiteres spannendes Match ist garantiert.

FC Oberhofen - SPG Prutz/Serfaus 1:2 (1:0)

Tore: Andreas Kofler bzw. Stefan Waldner, Peter Dilitz




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.