SPG unterliegt Natters

Kampfmannschaft

2:3 Heimniederlage.

Was war da in der ersten Hälfte mit der SPG los? Ein Totalausfall per Excellence. Natters führte nach 45 Minuten bereits mit 3:0 und das war noch zu nieder. Die Gäste in allen Belangen überlegen. Die SPG überhaupt nicht auf dem Platz, total unerklärliche Fehler, welche von den Gästen mit schönem Kombinationsfußball und herrlichen Treffern bestraft wurden.

Doch die Halbzeitansprache von Coach Alex Kregar und zwei Wechsel brachten frischen Wind ins Spiel.

Plötzlich die SPG am Drücker und nach 3 Minuten mit dem 1:3 durch Manuel Buchhammer. Sein Fernschuss fand den Weg ins Netz. Danach scheiterte Stefan Waldner - sein Volleyhammer wurde vom Natterer Keeper überragend entschärft.

Nach einer Stunde war endgültig wieder Spannung in der Partie. Johannes Heiss, der zweite Joker, schoss zum 2:3 ein.

Danach wollte die SPG unbedingt den Ausgleich, die Gäste aus dem Mittelgebirge stemmten sich dagegen. Trotz aller Versuche blieb die wirklich zwingende Chance auf den Treffer jedoch leider aus.

Die Gäste erzielten in der Nachspielzeit das 2:4, doch der Treffer zählte nicht und es gab Diskussionen und einen überharten Platzverweis gegen Andreas Bacher.

Der Natterer Stürmer kam aus der eigenen Hälfte und nahm den Ball mit. Er überlupfte den aus dem Kasten gekommenen SPG-Keeper Dominik Sandbichler und drehte bereits jubelnd ab. Doch der Schiri-Assistent machte sich bemerkbar, lief auf dem Platz und deutete der Hauptschiedsrichterin das Handspiel an. Diese gab den fälligen Freistoß für die SPG und gelb-rot für den Gästeangreifer.

Als Berichtverfasser und Fußballfan, welcher sich stetig bemüht, Situationen neutral zu bewerten, muss ich der Schiedsrichterin hier den einzigen Fehlpfiff und absolut fehlendes Fingerspitzengefühl vorwerfen. Mit perfektem Blick auf die Situation konnte ich zumindest kein klares Hands (von absichtlichem Handspiel ganz zu Schweigen!) erkennen. Sollte es eines gewesen sein, so geht der Freistoßpfiff in Ordnung, aber die gelb-rote Karte ist einfach nur ein schlechter Witz.

Fazit: Aufgrund der ersten Hälfte und der besseren Chancen geht der Auswärtssieg für Natters in Ordnung.

Nächste Aufgabe für unsere Elf: Axams auswärts.

SPG Prutz/Serfaus - FC Natters 2:3 (0:3)

Tore: Manuel Buchhammer, Johannes Heiss bzw. Andreas Fritz, Andreas Bacher, Paul Graziadei




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.