Keine Punkte in Matrei

Kampfmannschaft

1:3 Niederlage am Brenner.

SPG-Coach Alex Kregar sprach nach der Partie von einer unglücklichen, aber nicht unverdienten Niederlage für seine Jungs.

"Wir haben 90 Minuten gekämpft und alles probiert, aber die Matreier haben auf ihrem kleinen Platz ihre Stärken ausgespielt." Körperlich robust und mit viel Einsatz traten die Knab-Jungs unserer SPG entgegen.

Unglückliche erste Hälfte: "Wir sind bereits nach 6 Minuten durch einen abgefälschten Schuss in Rückstand geraten. Danach waren wir in der ersten Hälfte besser, haben unsere guten Chancen aber nicht in Tore ummünzen können. Dennoch war ich in der Kabine davon überzeugt, dass wir da etwas mitnehmen werden.

Leider kam dann aber das, was uns schon öfter das 'Genick gebrochen' hat. Wir haben Phasen im Spiel, in denen wir nicht zu 100% da sind. So konnten die Matreier mit einem Doppelschlag auf 3:0 stellen und die Partie damit vorentscheiden."

Unser Coach war dennoch stolz auf seine Jungs: "Wir haben bis zum Schlusspfiff gefightet. Was mich ärgerte, waren zwei klare Fehlentscheidungen bei angeblichen Abseitsstellungen gegen uns. Nach dem 3:1 6 Minuten vor Schluss erzielten wir kurze Zeit später sogar noch das vermeintliche 3:2, doch es wurde uns aberkannt. Da sagten sogar die Matreier, dass hier keine Abseitsstellung im Spiel war.

Am Ende schade, dass wir nichts mitnehmen konnten, aber die Matreier stehen auch nicht umsonst ganz oben in der Tabelle. Wir werden unseren Weg weitergehen und schon nächste Woche im Heimspiel gegen Oberperfuss wieder auf Sieg spielen."

In der Tabelle rutschte die SPG damit einen Platz ab und steht jetzt auf Rang 7. Auf Platz 4 fehlt jedoch nur ein Punkt. Weiter geht es am Sonntag, 22.10.2017 mit dem Heimspiel in Prutz gegen Oberperfuss.

Matrei - SPG Prutz/Serfaus 3:1 (1:0)

Tore: Johannes Peer (2), Christian Amort bzw. Johannes Heiss




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.