Cupaufstieg nach großem Zittern

Kampfmannschaft

2:1 Erfolg am Pettneuer Kunstrasen.

Zum Cupauftakt ging es für unsere SPG dieses Jahr gegen die SPG Arlberg aus der Gebietsliga.

Auf dem Kunstgrün in Pettneu agierten die Hausherren zuerst sehr defensiv. Die SPG hatte gefühlte 90% Ballbesitz, konnte aber nur seltenst daraus etwas machen. Nach 10 Minuten wurde unserer Elf ein glasklarer Strafstoß vorenthalten, nachdem Peter Dilitz im Strafraum von hinten mit beiden Händen klar sichtbar umgecheckt wurde.

Die Arlberger wurden dann im Laufe der ersten Hälfte mutiger und kamen durch den ein oder anderen Konter in den Strafraum, aber noch ohne gefährlichen Abschluss.

Kurz vor der Pause dann die Führung für unsere Mannschaft aus einer Standardsituation. Musti Bozkurt mit der Flanke, Stefan Waldner per Kopf und Sandro Thöni vollendete mittels Fallrückzieher aus wenigen Metern.

Nach der Pausenansprache von Günter Stöckl startete die SPG ideal. Toller Pass in die Schnittstelle auf Peter Dilitz. Der war auf und davon und schob locker ein.

Danach sollte man als Landesligist solch eine Partie eigentlich kontrollieren und souverän nach Hause spielen, doch genau das Gegenteil passierte. Es wurde nur gemotzt, der Faden ging komplett verloren, einfachste Pässe funktionierten nicht mehr und so kamen die Hausherren durch Gabriel Hafele zum Anschlusstreffer. Bei diesem Torerfolg konnten die Arlberger im SPG-Strafraum noch in aller Ruhe mehrmals quer spielen.

Danach war es ein Tanz auf der Rasierklinge. Die Heimelf witterte ihre Chance und warf alles nach vorne, aber im Abschluss fehlte oft das Glück und manches mal auch die Kaltschnäuzigkeit. So konnte der er 15-jährige Niklas Parth im SPG-Kasten nicht mehr bezwungen werden und nach 95 Minuten war der Sieg glücklicherweise in trockenen Tüchern.

Mit den enttäuschten Arlbergern konnte man bestens mitfühlen. Vor zwei Jahren erging es der SPG gleich, als man drauf und dran war, gegen den SC Imst die große Cupsensation zu landen, ehe man in Minute 96 das 1:2 hinnehmen musste.

Weiter geht es für unsere Elf im Cup in Serfaus gegen den SV Völs aus der Tiroler Liga. Der SPG Arlberg wünschen wir viel Erfolg für die kommende Spielzeit in der Gebietsliga West.

SPG Arlberg - SPG Prutz/Serfaus 1:2 (0:1)

Tore: Gabriel Hafele bzw. Sandro Thöni, Peter Dilitz




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.