Ein Sieg wie aus der Märchenwelt

Kampfmannschaft

SPG stürzt Silz/Mötz mit 4:3 Erfolg von der Tabellenspitze.

Und sie lebten glücklich und zufrieden, bis ans Ende ihrer Tage... So enden viele Märchen. So endete es zwar nicht an diesem Abend in Prutz, aber viele Spieler der SPG dürften sich wie im Märchen vorgekommen sein. Die Gästekicker fanden sich wohl eher in einem Horrorfilm wieder.

Einweihung der neuen SPG-Flutlichtanlage in Prutz und es war alles angerichtet. Der Diakon Thomas Schmidt, dem ein großes Dankeschön gilt, gab seinen Segen, die Ehrengäste hielten ihre Ansprachen (vielen Dank an den Prutzer Bürgermeister Ing. Heinz Kofler, an Max Heinz vom ASVÖ sowie an Wolfgang Suitner und Günther Ringler vom TFV), man bedankte sich bei allen Arbeitern und Helfern, denen man am Ende aber nie genug danken kann und dann zeigte auch noch die Mannschaft eine Leistung, vor der man einfach nur den Hut ziehen kann.

Mit der SPG Silz/Mötz kam nicht nur der Tabellenführer nach Prutz, sondern wohl auch die "teuerste Mannschaft" der Landesliga. Und in den ersten 10 Minuten schwante einem sehr viel Böses bei der SPG. Die Gäste gingen durch einen Doppelschlag in Führung.

Schon in Minute 1 bezwang Goalgetter Daniel Fischnaller SPG-Keeper Dominik Sandbichler und nur wenige Minuten später nutzte Thomas Lajcak einen Fehler unseres Schlussmanns eiskalt aus.

Doch dann fing sich die SPG, kämpfte sich in die Partie und wurde vor der Pause durch den Anschlusstreffer von Stefan Waldner belohnt.

Danach hatte die Partie sogar etwas aus der Kategorie "Kreisliga" zu bieten. Verletzungsunterbrechung und Stefan Waldner nutzte diese ganz spontan um einfach mal an der Seitenauslinie seine Blase zu entleeren.

Vor der Pause tat sich dann nichts zählbares mehr und es ging mit dem 1:2 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kam Julian Tumler in die Partie und sorgte gleich für Wirbel im SPG-Angriffsspiel. Mit viel Tempo ging er in den Strafraum, wurde regelwidrig gelegt und Robin Riedl versenkte den Strafstoß zum Ausgleich.

Die Jungs von Alex Kregar waren dann sowas von "on fire". Die Gäste wurden permanent beschäftigt, unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. In Minute 71 war es dann Benjamin Schranz der durchgebrochen war und dem Keeper keine Chance ließ. Die SPG führte, die Fans jubelten lautstark. Nur Augenblicke nach dem 3:2 traf Julian Tumler nur die Stange, ehe an diesem Abend ein weiteres Stück Geschichte geschrieben wurde.

Florian Weger kam ins Spiel und brauchte keine 60 Sekunden um seinen Premierentreffer für die SPG-Kampfmannschaft zu erzielen. Benjamin Schranz kam in den Strafraum, der Ball ging zu Julian Tumler und weiter zu Florian Weger. Dieser fackelte nicht lange, zog ab und knallte das Ding in die Maschen. Mit seinen 17 Jahren brachte er den Prutzer Sportplatz endgültig zum "explodieren".

Die Mannschaft wurde ab sofort frenetisch unterstützt, bei jeder Aktion beklatscht und gefeiert. Die Gäste versuchten nochmals Druck zu erzeugen, aber mehr als der Treffer zum 4:3, welcher gleichbedeutend mit dem Schlusspfiff war, war nicht mehr drinnen.

Das Spiel war aus, Spieler, Trainer und Fans lagen sich in den Armen und konnten es nicht fassen. Der Tabellenführer wurde nach einem 0:2 Rückstand geschlagen und das in richtig beeindruckender Art und Weise.

Heute bleibt mir nichts anderes über, als vor der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam meinen (imaginären) Hut zu ziehen und zu sagen: DANKE JUNGS!!!!!!!!

SPG Prutz/Serfaus - SPG Silz/Mötz 4:3 (1:2)

Tore: Stefan Waldner, Robin Riedl (Strafstoß), Benjamin Schranz, Florian Weger bzw. Thomas Lajcak (2), Daniel Fischnaller




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.