Derbysieg in Landeck

Kampfmannschaft

Die SPG siegt in der Bezirkshauptstadt mit 3:1.

Ein spannendes und faires Derby boten der SV Landeck und die SPG Prutz/Serfaus den 200 Zusehern im Stadion Perjen. Dass die 9:0 Schlappe der Bezirkshauptstädter vor einer Woche in Neustift beim FC Stubai nur ein Ausrutscher war, musste der SPG nicht klar gemacht werden. Man wusste um die technischen und spielerischen Qualitäten der Landerer-Truppe bestens bescheid. Umgekehrt war es natürlich nicht anders.

Beide Teams starteten in den ersten Minuten etwas abwartend in die Partie, doch im Laufe der ersten Hälfte übernahm die SPG das Kommando und kam in den ersten 45 Minuten zu super Möglichkeiten, leider wurden allesamt nicht verwertet.

Die erste Möglichkeit bot sich der Kregar-Elf nach einem schönen Alleingang samt Abschluss von Florian Mark. Er tanzte im Alleingang von der Mittellinie durch die Landecker Abwehr und sein Abschluss vom Strafraum ging knapp über den Kasten der Hausherren.

Danach hatte Fabian Krismer eine Topchance auf die Führung, doch auch er verzog knapp. Peter Westreicher durfte sich ebenfalls versuchen, legte den Ball aber ebenso knapp am Pfosten vorbei. Die Topchance schlechthin hatte jedoch Mathias Mimm, der im Strafraum zum Abschluss kam, doch die Kugel versprang sich und so traf er den Ball nicht sauber und setzte ihn über das Gehäuse.

Auf der Gegenseite hatten die Landecker kurz vor der Pause durch einen Kopfball von Dominic Haueis die Gelegenheit auf das 1:0, doch der Ball flog knapp am Kasten der SPG vorbei.

Auch nach Seitenwechsel entwickelte sich ein spannendes Derby und die erste Chance gehörte wieder der SPG. Peter Westreicher scheiterte mit seinem Abschluss an SVL-Keeper Oberprantacher.

Danach ein Gustostückerl von Can Cakir. Er übernahm einen Ball am Sechzehner via Dropkick und nagelte das Leder an den Querbalken, von dort ging er zurück ins Spiel.

In der letzten Viertelstunde brachten die Akteure die Kugel dann doch noch im Kasten der gegnerischen Mannschaft unter – und das gleich vier Mal.

Den Torreigen eröffnete der eingewechselte Musti Bozkurt. Perfekte Ecke von Peter Westreicher und unser Mittelfeldakteur durfte am langen Pfosten aus wenigen Metern komplett freistehend einnicken.

Der Treffer war der Auftakt zu einem packenden Finish. In Minute 81 die Landecker mit einem schönen Spielzug über die rechte Seite, da ging es zu einfach, perfekter Stanglpass in den Rücken der SPG-Abwehr und Florian Kofler traf zum 1:1.

Anschließend dezimierte sich die Landerer-Elf selbst. Philipp Wachter mit einem harten Einstieg auf Höhe der Mittellinie gegen Robin Riedl und er musste mit gelb/rot vorzeitig unter die Dusche.

In Minute 85 holte sich die SPG die Führung zurück. Zweikampf im Mittelkreis zwischen Robin Riedl und Simon Zangerl. Unser Spieler setzte sich durch, spielte denn Ball nach vorne und ging sofort nach. Über Mathias Mimm und Peter Westreicher kam das Leder etwas glücklich zurück zu Robin Riedl, welcher den Ball überlegt in die lange Ecke schob.

Danach versuchten es die Landecker mit hohen und weiten Bällen in den SPG-Strafraum, doch es wurde hinten beinhart und konsequent gearbeitet, sodass die Landerer-Jungs zu keiner zwingenden Chance mehr kamen. Vorne wurde die Kugel gut gehalten und so lief die Zeit herunter.

In Minute 91 traf dann der zweite Joker an diesem Abend. Pascal Schranz kam nach einem unglücklichen Klärungsversuch rund 20 Meter vor dem Tor an den Ball, stoppte diesen und knallte ihn dann humorlos in den kurzen Winkel zur Entscheidung.

Abschließend gilt es auch dem Unparteiischen, Dr. Michael Egger, ein großes Kompliment für seine fehlerfreie Spielleitung auszusprechen. Mit seiner ruhigen Art und klaren Linie hat er zu keiner Zeit im Spiel Hektik aufkommen lassen.

Am Ende war es aufgrund des Chancenübergewichts ein verdienter Derbyerfolg für unsere Jungs.

Weiter geht es für unsere Mannschaft mit dem schweren Heimspiel gegen Absam, ehe es noch zum Nachtrag nach Thaur geht. Sofern Corona es zulässt.

Gratulation an unsere Jungs zum Derbysieg. DANKE BOYS!!!

SV Landeck – SPG Prutz/Serfaus 1:3 (0:0)

Tore: Florian Kofler bzw. Mahmut Bozkurt, Robin Riedl, Pascal Schranz




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC SERFAUS! Schaut auf unserer Website vorbei und bleibt stets auf dem Laufenden.